Unternehmervollmacht

Rechtzeitig selbstbestimmt vorsorgen

Ist Ihr Unternehmen immer handlungsfähig - auch ohne Chef oder Chefin? Das ist die entscheidende Frage. 

Eine längere Krankheit oder ein plötzlicher Unfall - das kann jedem passieren. Gravierend wird es, wenn der Betrieb ganz auf eine Person ausgerichtet ist. Um eine ausreichende Vorsorge zu treffen, sollte Klarheit über grundsätzliche Fragen bestehen: Wie soll die Zukunft des Unternehmens aussehen? Welche Interessen verfolgt der Unternehmer? Welche familiären und unternehmerischen Ziele sollen erreicht werden? Daran anknüpfend stellt sich die Überlegung, ob sich diese Vorstellungen in vertraglichen Regelungen, wie zum Beispiel Ehevertrag, Erbvertrag, Testament oder Gesellschaftsvertrag eindeutig widerspiegeln? 

SWK Schwarz Rechtsanwälte, Rechtsanwalt Christoph Meyer

Um den Fortbestand Ihres Unternehmens zu gewährleisten, sollten Sie Antworten auf folgende Fragen haben:

  • Wer kann und darf in Notsituationen das Unternehmen führen?
  • Wer hat eine Bankvollmacht und Zugang zu wichtigen Dokumenten? 
  • Wer darf neue Aufträge und Bestellungen auslösen?
  • Wer kennt die Lieferanten, die aktuellen Aufträge, laufende Ausschreibungen oder Projekte?
  • Wer ist vertretungsberechtigt, um beispielsweise Verträge abzuschließen?
  • Wer darf die Umsatzsteuererklärung unterschreiben?
  • Wer ist berechtigt, Mitarbeiter einzustellen oder zu kündigen?
  • Kennt jemand die wichtigsten Passwörter? 
  • Wer darf Versicherungsansprüche geltend machen bzw. abwickeln?
  • Was geschieht im Erbfall?
  • Können Pflichtteile und evtl. anfallende Erbschaftsteuer problemlos gezahlt werden? Wird dem Unternehmen dadurch Liquidität entzogen?

 

Wenn Sie derzeit keine Antworten auf diese Fragen haben und dieses für die Zukunft ändern möchten, gibt es eine Lösung:

 

Ihre persönliche UNTERNEHMERVOLLMACHT

 

Gemeinsam mit der Kanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte, mit über 120 Rechtsanwälten und Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und München deutschlandweit an den wichtigsten Wirtschaftsstandorten vertreten, wurde die Unternehmervollmacht entwickelt. 

Unabhängig von der Rechtsform und der Größe des  Unternehmens kann die Deutsche Vorsorgedatenbank AG eine professionelle Lösung anbieten. 

Bei einer telefonischen Erstberatung mit einem Rechtsanwalt wird der Bedarf ermittelt. Wird im Rahmen dieses Gesprächs festgestellt, dass die Voraussetzungen für eine Unternehmervollmacht vorliegen, wird diese durch Kooperationsanwälte von der Kanzlei SKW Schwarz erstellt. Liegt kein Handlungsbedarf vor, endet der Vertrag nach dem Telefonat. Die fertige, unterzeichnete Vollmacht wird dann im Original bei der Deutschen Vorsorgedatenbank AG verwahrt, ist 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr über die Notruf-Hotline verfügbar und wird über den jährlichen Update-Service auf dem aktuellen Stand gehalten.