· 

Regierung erwägt neue Obergrenze für anonymen Goldkauf bis 2.000 EUR

 

Die Bundesregierung plant in einem aktuellen Gesetzentwurf zur Umsetzung geltender EU-Geldwäsche Richtlinien eine weitere Absenkung auf 2.000 Euro Obergrenze für Tafelgeschäfte. Der Referenten-Entwurf soll nach aktuellem Stand zum 10. Januar 2020 in Kraft treten.

 

Die Deutschen lieben Gold und Bargeld, was klug und vernünftig ist. Gold ist die härteste Währung der Welt und bietet hervorragenden Inflationsschutz. Bargeld ist unkompliziert, schnell und vor allem anonym, was dem Schutz der Privatsphäre dient und die Freiheit sichert. Kurz gesagt: Gold ist Geld und Bargeld ist gedruckte Freiheit. Die bisher geltende Freiheit, Gold oder Silber bis zu einer Höhe von 10.000 Euro anonym und bar bezahlen zu können, soll also weiter stark reduziert werden.Bereits im Jahr 2017 wurde die Bargeldobergrenze von 15.000 Euro auf 10.000 Euro herabgesetzt.

 

Die Umsetzung dieses Gesetzentwurfes würde anhand der aktuellen Goldpreise (Stand Juli 2019)  bedeuten, dass Sie gerade noch 1 oz Krügerrand-Goldmünze (Preis 1.312 EUR) kaufen könnten, bei einem 50-g-Goldbarren (Preis 2.081 EUR) wäre die Mindestsumme bereits überschritten. 

 

Begründet wird dieser Schritt mit einem vermeintlich „erhöhten Geldwäscherisiko beim Edelmetallhandel“, weshalb man mögliche Umgehungsgeschäfte unterbinden müsse. Die Bargeldobergrenze lag Jahrzehnte lang bei 15.000 Euro. Nach Kaufkraft bzw. den damaligen Preisen entsprachen diese 15.000 Euro 51 Unzen bzw. 65.000 Euro. Nach aktueller Gesetzeslage ist ohnehin nur der einmalige anonyme Erwerb unter 10.000 Euro gestattet. Bei einem erneuten Kauf von der gleichen Person, muss der Edelmetallhändler jetzt die Identität feststellen, auch wenn der Folgekauf erst einige Zeit später stattfindet.

 

Die Absenkung der Bargeldobergrenze zielt nicht auf eine plötzlich zum Problem gewordene Geldwäsche mit Edelmetallen ab. Das Problem sind die positiven Eigenschaften der Weltwährung Gold im Vergleich zum schwachen Euro, der nicht stabil ist. Es liegt wohl glasklar auf der Hand, wem dieser Vorstoß dienen soll. Die Abschaffung des Bargelds wird in großen Schritten vollzogen.

Sie möchten physisches Gold oder anderes Edelmetall, wie Silber, Platin, Palladium erwerben?